Wichtige Informationen zur Corona-Krise

Bitte beachten Sie unsere angepassten, vorübergehenden Öffnungszeiten:

Telefonisch unter 02267/3366 oder per E-mail: info@hoeller-reisen.de
Montag bis Freitag: 09:00Uhr– 15:00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Situation und zum Schutz unserer Mitarbeiter, bitten wir Sie von einem persönlichen Besuch in unserem Büro in nächster Zeit abzusehen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wichtige Informationen für Sie als unser Reisegast

LIEBE REISEGÄSTE

Wir leiden zurzeit alle unter dem Thema, das unser Leben dominiert: Dem Coronavirus COVID-19. Nachrichten und neue Gesetzmäßigkeiten überschlagen sich und wir werden vor immer wieder neue Voraussetzungen gestellt.

Wir wünschen uns genau wie wahrscheinlich jeder andere auch dass wir diese Zeit gesund und heil überstehen und dass die getroffenen Maßnahmen ihren Zweck erfüllen. Wichtig ist, dass jeder auf sich und seine Mitmenschen aufpasst und sich keiner unnötigen Gefahr aussetzt.

Auf unsere Reisetätigkeit bezogen stehen wir fast stündlich vor neuen Herausforderungen. Wir müssen Entscheidungen treffen, die uns oft vor riesengroße weitreichende Folgen stellen, die wir vor 4 Wochen nicht einmal im Entferntesten in Erwägung gezogen haben. Um unsere Reisegäste und auch unsere Mitarbeiter zu schützen haben wir uns in der letzten Woche entschlossen die aktuell anstehenden Reisen abzusagen. Darüber haben wir schon zahlreiche Kunden informiert, sind aber auch noch dabei jeden persönlich zu erreichen. Es geht nicht alles von jetzt auf gleich! Bitte haben Sie Verständnis, dass es etwas dauert bis wir hunderte Reisegäste persönlich informiert haben.

Unsere Bundesregierung hat zur Bekämpfung des Virus zahlreiche Maßnahmen getroffen, die unsere Branche extrem ins Mark treffen. Hotels müssen schließen, da touristische Übernachtungen verboten werden und Busreisen die touristischen Zwecken dienen werden bis auf weiteres untersagt.

Grundsätzlich handelt es sich um eine gute Entscheidung, die auch unseren Empfindungen entspricht. Endlich gibt es Klarheit und Rechtssicherheit. Für uns ist es nur problematisch, dass diese Beschlüsse „bis auf weiteres“ getroffen wurden. Insoweit können wir nicht vorhersagen bis zu welchem Zeitpunkt Reisen betroffen sind. Die Hotels stehen vor denselben Herausforderungen.

Außer unseren laufenden Kosten haben wir Vorleistungen im hohen 5-stelligen Bereich an zahlreiche Hotels, Reedereien, Fluggesellschaften oder Theater gezahlt. Ob wir diese Gelder zurückbekommen, steht in den Sternen, denn auch hier sind die ersten Vertragspartner so in Not, dass sie Insolvenz anmelden müssen. Wir haben branchenübliche Verträge mit allen Leistungserbringern abgeschlossen. Alle Risiken die versicherbar sind waren abgedeckt.

Dieses Ereignis ist nicht versicherbar!

Der Staat verspricht Unterstützung, das ist richtig, aber hierbei handelt es sich allenfalls um günstige Kredite, die wir dann in einem bestimmten zeitlichen Rahmen wieder zurückzahlen müssen. Wir sind ein relativ kleines Unternehmen und diese Krisensituation stellt uns auch ohne zusätzliche Rückzahlungen schon vor unabsehbare Probleme. Löhne, Abtragungen und Versicherungen laufen weiter.

Von daher möchte wir Sie bitten: Fassen Sie sich ein wenig in Geduld, wir sind keine Übermenschen und arbeiten alles mit und mit ab. Wir sind nur in Notbesetzung im Büro, alle anderen Mitarbeiter sind bereits in Kurzarbeit. Bitte haben Sie ein wenig Verständnis für unsere Situation. Wir versuchen alles schnellstmöglich zu bearbeiten.

Jeder Reisegast kann natürlich jederzeit von sich aus vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Statt des Reisepreises sind wir in diesem Fall gezwungen Stornokosten zu erheben. Mit diesen Stornokosten bezahlen wir dann auch unsere Leistungspartner, die wiederum per Vertrag einen Anspruch darauf haben. Wir handeln hier ganz klar aufgrund unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die auch in unserem Reisekatalog einzusehen sind. Wenn WIR aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder Reisewarnungen eine Reise absagen müssen gilt für uns die komplette Erstattung des Reisepreises nur für die noch bestehenden Buchungen. Wenn Sie bereits storniert haben wurde bereits alles auch mit unseren Leistungsträgern abgewickelt. Es gibt keinen Anspruch auf Erstattung der Stornokosten! Also: Wenn Sie von sich aus von der Reise zurücktreten möchten dann machen Sie sich bewusst, dass Sie die Stornokosten selbst tragen müssen.

Wenn wir alle wieder in unseren Alltag zurückgefunden haben werden wir hoffentlich mit Freuden unsere Reisetätigkeit wieder aufnehmen können. Frisch und mit neuem Mut werden wir dann versuchen stornierte Reisen nachzuholen oder ein gutes Umbuchungsangebot für Sie zu finden.

Eine große Bitte an dieser Stelle: Wir können nichts für die derzeitige Situation. Sie hat uns besonders hart getroffen, nicht nur wirtschaftlich sondern auch menschlich. Auch wir haben Familie und Freunde, um die wir uns in dieser Zeit sorgen, und bemühen uns allen gerecht zu werden. Bitte behandeln Sie unsere Mitarbeiter so, wie Sie auch selbst behandelt werden möchten. Wir glauben Respekt und Achtung bleibt im Moment ein wenig auf der Strecke. Auf der anderen Seite erkennen wir aber auch jetzt wahre Freunde die hinter uns stehen und bereit sind mit uns zu kämpfen und uns beizustehen. Vielen, vielen Dank dafür!

Herzlichst Ihre, Eure Jutta
Mit dem gesamten Höller-Team im Rücken