Adria - Milano Marittima

Kultur, Sand, Sonne

Die Emilia-Romagna ist eine Region mit Ausstrahlung, reich an einzigartigen Kunststädten, malerischen Berglandschaften im Apenin, heilenden Thermalquellen, Geburtsorten beliebter Speisen und Gerichte: Parmaschinken, Parmesankäse, Mortadella und Balsamico-Essig gehören dazu. An der alten Pilgerstraße Via Francigena, im ehemaligen Fürstentum Parma und Piacenza vermitteln viele Burgen und Schlösser ein Bild des Mittelalters. Die Adriaküste hingegen hat sich zur größten Sommer-Strand- Spaß-Industrie entwickelt: Vergnügen rund um die Uhr!

Unser Hotel:

Das ****Hotel Alexander in Milano Marittima. Das familiengeführte Hotel liegt nur wenige Schritte vom Strand und vom Hauptplatz im Zentrum von Milano Marittima. Es ist elegant und geschmackvoll ausgestattet und verfügt über Swimmingpool (saisonal geöffnet), Dachterrasse und einen Wellnessbereich mit Sauna, Whirlpool und Pflegeanwendungen (gegen Gebühr). Die 52 Zimmer sind mit Balkon, Sat-TV, Klimaanlage, Minibar, Safe und Telefon ausgestattet. Das Restaurant serviert schmackhafte Spezialitäten der italienischen Küche. Die Zwischenübernachtungen finden wieder in unserem Vertragshotel Bellevue in Seelisberg am Vierwaldstätter See statt. Dieses Hotel besticht durch seine einmalige Panoramalage.

Unsere Ausflüge:

San Marino, San Leo und Gradara:
Unser Ausflug führt uns nach San Marino, mit nur 61 km² die kleinste und zugleich älteste noch bestehende Republik der Welt. San Marino zeichnet sich durch einige Besonderheiten aus, zu denen unter anderem die Schokoladenproduktion, Patisserie und Likörherstellung zählen. In einer Konditorei des Zentrums kosten wir ein Stück der ausgezeichneten „Torte Titano“. Weiter geht es nach San Leo. Die 600m hoch auf einem Felsen stehende Burg ist ein beeindruckendes Beispiel für wehrhafte Architektur der Renaissance. Am Nachmittag erreichen wir Gradara. Hier besichtigen wir die berühmte Burg, deren Interieur sehr gut erhalten ist.

Comacchio, die Abtei von Pomposa und das Podelta:
Zunächst erreichen wir die malerische Hafenstadt Comacchio, da von zahlreichen Kanälen durchzogen, auch als kleines Venedig bezeichnet.

Spaziergang durch die Altstadt zu der Kanalbrücke Trapponti mit zwei Befestigungstürmchen. Weiterfahrt zu dem im Jahr 523 gegründeten Kloster Pomposa.

Die Kirche besitzt einen wunderschönen Mosaikboden, sehenswerte Fresken und einen 48 Meter hohen Glockenturm. Anschließend Fahrt zum Regionalpark „Po-Delta“, der Italiens größtes Feuchtgebiet ist. Das Po-Delta beherbergt Hunderte von Vogelarten und verschiedene Vegetationsformen.

Bologna und Dozza:
Bologna besitzt eine der schönsten und besterhaltenen Altstädte Europas mit vielen Türmen aus dem Mittelalter und ca. 40 km Arkadengängen, die die weitläufige Innenstadt mit ihren Fußgängerzonen, Plätzen, Kirchen und Palästen miteinander verbinden. Geführter Rundgang durch die alte Universitätsstadt, bekannt für die Türme „degli Asinelli“ und „della Garisenda“, die Kathedrale San Petronio und den Neptunbrunnen. Nachmittags Besichtigung des mittelalterlichen Dorfes von Dozza, um die Burg und die typisch dekorierten Häuser des Zentrums zu entdecken. Weinprobe in einer Kellerei der Region.

Adriaküste:
Halbtagesausflug entlang der berühmten Küstenorte an der Adria wie Cervia, Cesenatico und Bellaria nach Rimini.

Die Leistungen:

-| Fahrt im modernen Reisebus
-| 2x Zwischenübernachtung/HP im Raum Vierwaldstättersee
-| 7x Übernachtung/HP im ****Hotel Alexander in Milano Marittima
-| Freie Nutzung des Wellnessbereiches im Hotel
-| Ausflüge wie beschrieben
-| Eintritt Burg Gradara
-| Weinprobe

Termin und Preise
10-Tage Reise
Sa. 08.09.2018 bis Mo. 17.09.2018

899,00 €
Preis pro Person/DZ
EZ-Zuschlag 160,00 €